Gesundheit & Medizin Magazin

“Oben ohne” am Strand ist nicht mehr angesagt

"Oben ohne" am Strand ist nicht mehr angesagt

"Oben ohne" am Strand ist nicht mehr angesagt

“Oben mit” wieder der Hit – Umfrage: Nur wenige Frauen verzichten beim Sonnenbaden und Schwimmen auf ein Oberteil.

„Oben ohne“ ist ziemlich out. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“. Nur etwa jede Achte (12,6 Prozent) der befragten Frauen badet oder sonnt sich gerne in der Öffentlichkeit ohne Oberteil. Die Studie erlaubt auch Spekulationen über die Hintergründe dieses Phänomens. Möglicherweise zeichnet sich ein Paradigmenwechsel in Sachen Prüderie ab.

Denn von den in den 1970er und 1980er Jahren jung gewesenen, jetzt etwa 40- bis 49-Jährigen Frauen geben immerhin 22,0 Prozent an, am Strand und im Freibad auch mal auf das Bikini-Oberteil zu verzichten. Oder will die Damenwelt einfach in Ruhe gelassen werden und kein Aufsehen erregen? Jede Dritte (35,8 Prozent) der weiblichen Befragten erklärt nämlich in der Untersuchung, dass sie beim (Sonnen-)Baden in der Öffentlichkeit besonders die musternden Blicke der Männer stören würden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.982 Männern und Frauen ab 14 Jahren, darunter 1017 Frauen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Umfrage: Monogamie ade, Scheidung keine große Sache
» Selbstmedikation: Patientenpass schützt vor Wechselwirkungen von Medikamenten

Trackback-URL: