Gesundheit & Medizin Magazin

Umfrage zu Geschwistern: Eltern bevorzugen Jüngstes

Umfrage zu Geschwistern: Eltern bevorzugen Jüngstes

Umfrage zu Geschwistern: Eltern bevorzugen Jüngstes

Nesthäkchen-Effekt oder Leistungsdruck? Umfrage: Position in der Geburtenfolge lässt Eltern ihre Kinder oft unterschiedlich behandeln.

Vorzugsbehandlung für die Jüngsten und hohe Erwartungen an die Ältesten – der Platz in der Geschwisterreihenfolge entscheidet nach Meinung vieler Deutscher darüber, wie Eltern mit ihren Kindern umgehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“.

Drei Viertel (76,4 Prozent) aller Befragten sind der Ansicht, dass Eltern ihre Jüngsten meistens verwöhnen. Etwas höher ist mit 79,8 Prozent der Anteil derjenigen, die einen solchen Nesthäkchen-Effekt verspürten, bei den Befragten mit eigenen (auch) jüngeren Geschwistern. Die jüngsten Geschwister selbst bestätigen dies noch zu 64,7 %.

Insgesamt haben es jüngere Geschwister nach Ansicht vieler Bundesbürger leichter als die Älteren. Zwei Drittel (66,2 Prozent) meinen, dass die Jüngeren es viel einfacher hätten, weil sie sich nicht alles erkämpfen müssten. Bei den Befragten mit nur jüngeren Geschwistern ist diese Einschätzung mit fast drei Vierteln (72,5 Prozent) besonders hoch, die Nesthäkchen sehen dies nur zu 59,9 % so.

In Ergänzung dazu meinen 58,8 Prozent aller Befragten, dass Eltern von Erstgeborenen meist mehr Leistung erwarten als von ihren jüngeren Kindern. Diese These unterstützen 65,7 % der selber Erstgeborenen, aber nur 50,1 % der Nesthäkchen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.965 Bundesbürgern ab 14 Jahren, darunter 1462 Befragte mit Geschwistern.

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...
Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Studie: Weniger Karies bei Kindern und Jugendlichen
» Nahrungsergänzungsmittel: Bei Herzinfarkt oder Schlaganfall keine Wirkung

Trackback-URL: