zolanis
Gesundheit & Medizin Magazin

Umfrage: Nicht-Brillenträger gehen selten zum Augenarzt

Umfrage: Nicht-Brillenträger gehen selten zum Augenarzt

Umfrage: Nicht-Brillenträger gehen selten zum Augenarzt

Ich sehe doch gut! Umfrage: Wer keine Brille oder Linsen trägt, geht selten zum Augenarzt oder Optiker.

Passt schon. Das Motto vieler Jugendlicher zum Leben im Allgemeinen haben anscheinend viele Menschen für ihre Augen übernommen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“. Ein Viertel (26,1 Prozent) der Befragten, die nicht auf eine Sehhilfe angewiesen sind, gibt an, ihre letzte Augenuntersuchung liege vier bis zehn Jahre zurück.

Ebenso viele (25,9 Prozent) in dieser Teilgruppe bekennen sogar, vor noch längerer Zeit oder noch nie beim Augenarzt oder Optiker gewesen zu sein, weitere 7,8 % wissen es nicht mehr. Relativ sorglos um ihr Augenlicht sind außerdem Menschen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren. Hier liegt der Anteil derjenigen, die vor vier und mehr Jahren das letzte Mal ihre Sehkraft haben testen lassen, bei mehr als 50 Prozent (53,7 Prozent), weitere 5,6 % können sich nicht mehr erinnern.

Brillen- und Kontaktlinsenträger verhalten sich anders: Die meisten von ihnen (89,5 Prozent) haben laut der Umfrage in den vergangenen drei Jahren ihre Augen fachgerecht untersuchen lassen. Besonders besorgt um die Sehkraft ist die Altersgruppe 70 plus. Hier war jeder Vierte (26,5 Prozent) der Befragten in den letzten sechs Monaten bei einer Augen-Untersuchung.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1994 Männern und Frauen ab 14 Jahren, von denen 1031 eine Brille oder Kontaktlinsen tragen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Pflegeversicherung: Private Pflege-Police genau prüfen
» Potenzprobleme: Yoga hilft bei Erektionsschwierigkeiten

Trackback-URL: