Gesundheit & Medizin Magazin

Studie: Form des weiblichen Mundes gibt Hinweise auf Orgasmusfähigkeit

Studie: Form des weiblichen Mundes gibt Hinweise auf Orgasmusfähigkeit

Studie: Form des weiblichen Mundes gibt Hinweise auf Orgasmusfähigkeit

Paisley – Die Form der weiblichen Lippen kann offenbar Hinweise auf die Orgasmusfähigkeit der Frau geben. Das ist das Ergebnis einer Studie der University of the West of Scotland. Demzufolge wölbt sich der kleine Bereich in der Mitte der Oberlippe, das sogenannte Tuberkel, bei Frauen unterschiedlich stark.

Die Forscher gehen davon aus, dass der Teil des Gehirns, der für die Entwicklung des Tuberkels in der pränatalen Phase verantwortlich ist, auch für die Ausbildung der Orgasmusfähigkeit zuständig sein könnte. Bei einer Untersuchung unter knapp 260 Frauen stellten die Forscher fest, dass die Probandinnen mit einer ausgeprägten Wölbung der Oberlippe leichter zum vaginalen Höhepunkt kamen. [dts Nachrichtenagentur]


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Forscher wollen Hamburger komplett im Labor züchten
» Experten fordern Mittagsschlaf in deutschen Unternehmen

Trackback-URL: