Gesundheit & Medizin Magazin

Studie: Junkfood besonders verlockend bei Müdigkeit

Hamburger, dts Nachrichtenagentur

Foto: Hamburger, dts Nachrichtenagentur

Cambridge – Ungesundes Essen, sogenanntes Junkfood, ist besonders verlockend, wenn man müde ist. Wie eine Studie der Harvard Medical School zeigt, ist die Gehirnregion, die für die Beherrschung zuständig ist, bei Müdigkeit weniger aktiv. “Das bedeutet, dass man in dieser Situation wesentlich anfälliger für `Naschattacken` ist”, kommentiert ein Wissenschaftler die Ergebnisse der Studie.

Das bedeutet aber auch, dass man bei Schlafmangel unter Umständen mehr isst, als man normalerweise müsste. Die Ergebnisse der Studie sind ein wichtiger Hinweis im Kampf um die aktuelle Adipositas-Epidemie in den USA. Bereits jetzt sind etwa zwei Drittel der US-Bevölkerung übergewichtig oder sogar fettleibig. [dts Nachrichtenagentur]

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...
Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Falsches Lächeln: Künstliche Freundlichkeit schädlich für die Laune
» Künstliches Herz soll noch 2011 erstmals implantiert werden

Trackback-URL: