Gesundheit & Medizin Magazin

Studie: Vaterschaft verringert Testosteronspiegel bei Männern

Studie: Vaterschaft verringert Testosteronspiegel bei Männern

Studie: Vaterschaft verringert Testosteronspiegel bei Männern

Evanston – Der Testosteronspiegel im Blut des Mannes verringert sich bei einer Vaterschaft erheblich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern der Northwestern University in Evanston im US-Bundesstaat Illinois. Die Forscher untersuchten seit 1983 regelmäßig Männer auf den Philippinen. Demnach ist der höhere Testesteronwert vor der Vaterschaft wichtig um eine Partnerin zu finden und ein Kind zu zeugen.

Sobald das Neugeborene da ist, fällt der Testosteronspiegel. Im Durchschnitt wurden bei den Vätern bis zu 30 Prozent weniger von dem Sexualhormon im Blut gemessen als bei Single-Männern. Welchen Effekt der niedrigere Wert hat, konnte noch nicht genau geklärt werden. Vermutet wird, das der Vater so mehr Zeit mit seiner Familie verbringt und eine risikoärmeres Leben führt. [dts Nachrichtenagentur]

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...
Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Studie: Vor allem ältere Frauen mögen Männer mit Brusthaar
» Europäische Kommission: Wie kaufen Sie Ihren Fisch?

Trackback-URL: